Tag Archives

Archive of posts published in the tag: Arbeitslosigkeit

25 Jahre nach dem Reset hinkt Ostdeutschland weiter hinterher

Rolf Jürgens/ pixelio.de

Bild: Rolf Jürgens  / pixelio.de

25 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung, der wirtschaftlich wie gesellschaftlich einen Neustart (“Reset”) zur Folge hatte, wirken die „schwierigen Startbedingungen Ostdeutschlands noch immer nach“. Das schätzt das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Arbeitsagentur in Nürnberg in einer neuen Analyse ein. Die Arbeitslosigkeit in Ostdeutschland sei heute etwa 1,5-mal so hoch wie im Westen, im Schnitt bekomme ein ostdeutscher Beschäftigter 20 % weniger Lohn als ein Westdeutscher. Und die wirtschaftliche Produktivität – zu DDR-Zeiten erreichte die etwa ein Drittel des bundesdeutschen Standes – habe sich bei etwa ¾ des Westniveaus eingepegelt.

[Mehr lesen]

Gibt es eine ostdeutsche Mentalität?

… Über 40 Prozent der Menschen in den neuen Bundesländern halten Wessis für arrogant, gierig und oberflächlich; 25 Prozent der Westdeutschen finden Ossis misstrauisch, unzufrieden, ängstlich. Gegenseitige Vorurteile sind demnach noch immer weit verbreitet.

[Mehr lesen]

Linke-Abgeordnete: Staatsregierung redet Arbeitsmarkt schön

Die Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann (Linke) hat der Staatsregierung vorgeworfen, die Situation am Arbeitsmarkt schönzureden. Zwar sei in den vergangenen Jahren auch in Sachsen die Beschäftigung wieder gestiegen.

[Mehr lesen]

Wer hat die CDU gewählt? Komm mal kurz mit!

Lupo/ pixelio.de

Lupo / pixelio.de

Ok ich weiß, ich habe mir auf die Fahne geschrieben, auf mrs-eastie nicht parteiisch zu werden, immerhin werbe ich mit Parteiunabhängigkeit in meinem Blog.

[Mehr lesen]

Abwanderung aus Ostdeutschland – die Ernüchterung nach 20 Jahren

Nun sind 20 Jahre vergangen seit die Mauer fiel und es ein so sehr gewünschtes vereintes Deutschland gibt. Doch die Resonanz nach all diesen Jahren ist ernüchternd. Zwar sind Reisen erlaubt und man kann in einen Supermarkt schlendern und kaufen wo drauf man Hunger hat.

[Mehr lesen]

Newsletter

Ältere Artikel

RSS Neu! Blog zum Magazin!

  • Zersetzung der Seele – die operative Psychologie in der DDR 27 April, 2016
    Die DDR und „ihre“ Maßnahmen gegen mündige Bürger Weshalb ich „ihre“ in Anführungszeichen gesetzt habe? Nun, bevor ich wieder Öl ins Feuer gieße und unsinnige Diskussionen über Ossis und Wessis entfache, ist es mir doch lieber, gleich auf eine gewisse Differenzierung von „Alltag in der DDR“ und „politischer Diktatur in der DDR“ vorzunehmen. An und […]
    Astrid
  • Geschützt: Unser Abschiedsgeschenk für Schulanfänger Weidenkörbchen 27 April, 2016
    Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.
    Astrid
  • Ich habe gelernt. Gedankliches Jogging. 25 April, 2016
    Ich habe gelernt Ich habe gelernt, dass du niemanden dazu bringen kannst, dich zu lieben. Alles was du tun kannst, ist, jemand zu sein, den man lieben kann. Der Rest liegt an den anderen. Ich habe gelernt, egal wie viel ich mich kümmere, manche Menschen kümmert es nicht. Ich habe gelernt, dass es Jahre braucht […]
    Astrid
  • Wer ordentlich ist, ist nur zu faul zum Suchen 25 Juni, 2015
    Oder irgendwie so ähnlich. Fakt ist: Wer einen chaotischen Partner hat, der muß wohl notgedrungen damit klarkommen. Wer allerdings kleine Kinder hat, dem ist meist eine gewohnte Unordnung ganz vertraut. Das kommt offensichtlich darauf an, wie kreativ die Kinder sind – und wie ordentlich die Eltern. Unordnung ist meiner Ansicht nach nicht nur eine Frage […]
    Astrid
  • Der feine Unterschied zwischen Selbstbewusstsein und Egoismus 23 Juni, 2015
    Kennst du diesen Satz, wenn du jemandem von einem Problem erzählst, dass du hast und das Gegenüber knallt dir die berühmte Antwort vor die Füße: “Du hast nicht genügend Selbstbewusstsein – es kann dir doch egal sein, was andere über dich denken!“ Falsch! Keinem ist egal, was andere über einen denken. Der Mensch ist ein […]
    Astrid
  • Das Jahrhundert der Angst 22 Juni, 2015
    Die Neunziger waren unbeschreiblich aufregend. Jeder träumte von der großen Freiheit und vielen unbegrenzten Möglichkeiten. Wir Jugendlichen nahmen wahrscheinlich die Existenzängste der Eltern nicht wahr, denn uns stand die Welt offen. Nach der Herauslösung aus ideologischen Bildungsinhalten der zerfallenen DDR wurden wir Stück für Stück mit dem neuen Schulsystem vertraut und gingen unseren Weg. Halb […]
    Astrid
Social Media Icons Powered by Acurax Web Design Company
Translate »