Tag : wordpress

Bloggen via Android




style="display:inline-block;width:728px;height:90px"
data-ad-client="ca-pub-3767105156250562"
data-ad-slot="4964786508">

Das ist eine kleine Umstellung und ich bin wirklich aufgeregt.
Heute habe ich mich erstmals herangetraut an das Bloggen mit dem Smartphone und ich bin noch etwas skeptisch.
Für kurze geistige Ergüsse ist die WordPress-App ganz gut geeignet, ich glaube aber nicht, dass so das Schreiben per Computer oder Laptop ersetzt werden kann.
Es fehlen einfach zu viele Möglichkeiten. Von der Rechtschreibprüfung angefangen über die Formatierung der Texte bis hin zu verschiedenen Formatvorlagen, es ist einfach eine stark abgespeckte Version von WordPress.
Dennoch kann ich zukünftig spontan auch von unterwegs aus meine Seite mit Gedankengewusel füttern und das ist doch ganz praktisch.
Alles in allem vollkommen in Ordnung und weiter zu empfehlen.
Viel Spaß beim Bloggen via Android,

image

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Share Button

post image

Hilfe, meine Formatvorlage fehlt im WordPress – Dashboard




style="display:inline-block;width:728px;height:90px"
data-ad-client="ca-pub-3767105156250562"
data-ad-slot="4964786508">

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

MicrosoftInternetExplorer4

 

formatvorlageDu hast gerade ein neues Theme für dein WordPress – Blog ausgewählt und bist überglücklich. Endlich das passende Outfit für deine Nachrichten und Mitteilungen!

Willst du das noch weiterlesen?

Share Button

post image

Trackbacks und Pingbacks in WordPress

Wie geht man mit sogenannten Pingbacks um? Häufig bekomme ich in WordPress Meldungen, dass es einen Pingback als Antwort auf einen Artikel gibt, doch soll ich dem zustimmen, oder besser als Spam markieren? Ich bin nicht einmal sicher, ob das mit diesen Pingbacks und Trackbacks eine gute oder eine schlechte Sache ist. Wenn ich zustimme, muss ich sie dann auf „nofollow“ setzen? ”
In diesem Artikel werde ich euch erklären, was Trackbacks und Pingbacks sind. Ich werde euch den Unterschied zwischen Trackbacks und Pingbacks aufzeigen und wo man diese im WordPress deaktivieren kann.

Was ist ein Trackback?

Trackbacks geben Bloggern die Möglichkeit, zwischen Websites zu kommunizieren. Es ist fast wie eine Person, die zu einer anderen sagt: “Schau´mal, ich glaube, hier ist etwas, was das interessieren könnte.” Der beste Weg, um sich das vorzustellen ist ein Antwort- Video auf youtube.
Zur Veranschaulichung:
Ich schreibe einen Artikel auf mrs-eastie.de
Du willst meinen Beitrag kommentieren, jedoch gleichzeitig auch, dass deine eigenen Leser sehen, was du dazu zu sagen hast und sie in der Lage sind, das wiederum auf deinem Blog selbst zu kommentieren.
Du schreibst also einen Beitrag auf deinem Blog und sendest einen Trackback zu meinem Artikel.
Ich erhalte deinen Trackback, und wähle aus, ob er als ein Kommentar angezeigt werden soll oder nicht. Der Kommentar besteht aus einem Titel, einem Textauszug und einem Link zu deinem Blog-Eintrag.

Was ist ein Pingback?

Pingbacks geben Blogging-Software (wie beispielsweise WordPress) die Fähigkeit, zwischen Webseiten zu kommunizieren. Es ist fast zu beschreiben wie: „Kommentare über eine Entfernung.“
Ich schreibe einen Artikel auf mrs-eastie.de.
Du schreibst einen Beitrag auf deinem Blog und erwähnst bzw. verlinkst auf meinen Artikel.
Deine Blogging-Software sendet mir automatisch einen Pingback.
Meine Blogging-Software erhält den Pingback. Es wird dann automatisch die Verbindung zu deinem Blog überprüft, um zu bestätigen, dass der Pingback von dir kommt bzw. der Link vorhanden ist.
Ich habe die Möglichkeit, deinen Pingback wie einen Kommentar unter meinem Artikel anzeigen zu lassen. Dies wird dann ein Link zu deiner Website.
Pingbacks können auch innerhalb einer Website arbeiten. Also, wenn einer deiner Beiträge auf eine andere Stelle im Blog verlinkt, dann wird dein WordPress einen „Selbst – Ping“ senden. Diese können wirklich ärgerlich sein.
Was ist der Unterschied zwischen Trackbacks und Pingbacks?
* Trackbacks sind manuell zu bedienen, wogegen Pingbacks automatisch funktionieren.
* Pingbacks senden keinen Inhalt. In Trackbacks wird ein Auszug des Inhalts mitgesendet.
Wie können Pingbacks und Trackbacks in WordPress am effektivsten eingesetzt werden?
Die Einstellungen dafür sind ziemlich einfach. Trackbacks und Pingbacks zeigen sich beide unter dem Kommentar-Bereich. Aus meiner Erfahrung sind die meisten Trackbacks und Pingbacks Spam. Dies ist nämlich der einfachste Weg für Spammer, um einen Backlink von deiner Website zu bekommen. In meinem Fall sehe ich oft Pingbacks von Nutzern, die einfach meine Artikel (Wort-für-Wort) für sich selbstgenutzt (und mir gestohlen) haben. Nicht die feine englische Art!
Deshalb überlege ich derzeit, die Funktion ganz zu deaktivieren. Es ist so selten, dass Blogger sich noch über Pingbacks „unterhalten“. Leider!

Wie ihr Trackbacks, Pingbacks und Selbst-Pings deaktivieren könnt

Wenn du es auch satt hast, mit Spam durch Trackbacks und Pingbacks überflutet zu werden, dann gibt es eine Option für dich, sie vollständig zu deaktivieren. Zuerst gehst du im WordPress auf Einstellungen -> Diskussion -> Standardeinstellungen für Beiträge -> Häkchen raus bei „Erlaube Link-Benachrichtigungen von anderen Weblogs (Pingbacks und Trackbacks)”
Und fertig isses! ;-)
Viel Erfolg beim „Pingen“ oder auch „Nicht-Pingen“ wünscht dir asti-140x140

Share Button

Mein erster Blogeintrag über Sony Experia Z

Endlich ist es soweit: Die Bloggerei via Handy beginnt und ich bin Feuer & Flamme.
Natürlich bin ich gespannt und aufgeregt. Ist es komplizierter, umständlicher oder langsamer über ein Handy zu bloggen, als über die herkömmliche Tastatur vor dem Computer?
Das Sony Experia Z lässt sich als kleiner Computer beschreiben.
Ich kann komfortabel surfen, Spiele spielen, Bilder schießen, bearbeiten und verwalten, und Kommunikation betreiben bis zum Umfallen.
Die vielen kleinen Zusatzprogramme, genannt Apps, machen es möglich.
Meine Wischtastatur tut ihr übriges.
Wird das die Zukunft werden?!
Bisher läuft es gut, nur ein bisschen Stress so zwischen Abendbrot, umgekippten Limobechern und Lauras Stern…bloggen via Handy zu jeder Gelegenheit und von überall her will eben gelernt sein. Und das ist halt nicht so einfach!
Aber ich übe ja auch noch!
Liebe HandyBlog-Grüße!

Share Button

Letzte Pins

Count per Day

  • 74789Seitenaufrufe gesamt:
  • 41910Besucher gesamt:
  • 2Besucher momentan online:
  • 27 Dezember, 2013gezählt ab:

Am beliebtesten

Kategorien

März 2015
M D M D F S S
« Feb    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Lesezeichen

  • Kulturbanause Beiträge, Tutorials, Tipps & Snippets rund um Webdesign und Social Media. 0
  • Ahnenforschung in Masuren Wir alle tragen Erfahrungen in uns, die Generationen weit zurückliegen, die wir sowohl durch überlieferte Familiengeschichten gespeichert haben als sie zuletzt auch in den Genen liegen. 0
  • Sensibel heißt nicht schwach Wer hoch empfindsam ist, wird oft als weinerlich abgestempelt, als Mimose oder Weichei. Doch dem ist nicht so: Ganz im Gegenteil! Empfindsame Menschen hören mehr, riechen vielfältiger, fühlen mit … 0
  • Beyond handicap Annic Kolbrück, seit der Diagnose 2004 meistert sie das Leben mit “Glykogenose Typ II”. Über Hindernisse und Barrieren im Alltag. Mit und ohne Behinderung. 0
  • Handgemachte Häkelarbeiten Tolle kostenlose Häkelanleitungen, ob Tiere, Mützen oder andere originelle Ideen – hier seid ihr richtig! Anny häkelt, was das Zeug hält – und zeigt euch gleichzeitig, wie es Schritt für Schritt geht! 0
Social Media Icons Powered by Acurax Wordpress Development Company
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestCheck Our Feed